5 Schritte von Semalt zu einer erfolgreichen Content-Marketing-Kampagne



Sie haben sich entschieden, in Content-Marketing zu investieren? Sehr zu Recht! Wertvolle Inhalte unterstützen den Aufbau eines positiven Images Ihrer Marke und wecken das Vertrauen der Internetnutzer. Es ist auch eine notwendige Ergänzung zu SEO-Aktivitäten, da es sich positiv auf die Sichtbarkeit der Website im Web und ihre Position in den Suchergebnissen auswirkt.

Interessante Inhalte sind auch eine Möglichkeit, den Verkehr auf der Website zu erhöhen – Personen, die im Internet nach Informationen suchen, werden Ihr Angebot leichter finden. So steigt auch die Chance, dass sie zu Ihren Kunden werden.

Sie wissen bereits, dass es sich lohnt, aber wie macht man es richtig? Jede Content-Marketing-Kampagne sollte auf 5 Säulen basieren. Im heutigen Artikel erfahren Sie alles über sie. So können Sie Ihre Content-Marketing-Aktivitäten bewusst ausrichten. Und das ist der beste Weg zum Erfolg. Interessiert? Dann lade ich Sie ein, es zu lesen!

Schritt 1: Analysieren Sie Ihre eigenen Aktivitäten und die Ihrer Mitbewerber

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, schätzen Sie Ihre Situation realistisch ein. Führen Sie zunächst Ihre Wettbewerbsrecherche in Ihrer Branche mit einem hochwertigen SEO-Tool durch. Schauen Sie sich an, wie sich andere Marken präsentieren. Erreichen sie die Empfänger durch gesponserte Artikel auf bundesweiten Portalen? Oder betreiben sie vielleicht einen Blog mit How-to-Artikeln?

Es ist nicht so, dass Sie ihre Ideen kopieren. Es lohnt sich jedoch zu prüfen, was funktioniert. Wenn Sie sehen, dass unter den Blogeinträgen eines Mitbewerbers interessante Diskussionen geführt werden, entspricht der Publikationskanal den Bedürfnissen potenzieller Kunden. Denken Sie jedoch daran, Ihre Identität nicht zu verlieren – Sie kennen Ihr Unternehmen wie kein anderes und bestimmen selbst, wie es aussehen soll.

Dann bewerten Sie Ihre bisher veröffentlichten Inhalte ehrlich: auf der Website, im Blog, in gesponserten Artikeln. Überlegen Sie, ob sie aus Sicht der Internetnutzer attraktiv und leicht wahrnehmbar sind. Wenn Sie bereits einen Unternehmensblog haben, überprüfen Sie die Häufigkeit, mit der die Artikel erschienen sind. Vielleicht haben Sie dieses Thema vernachlässigt?

Eine solche Analyse sollte der Ausgangspunkt jeder Kampagne sein. Andernfalls wird es Ihnen schwer fallen, aus Sicht Ihrer Marketingstrategie günstige Entscheidungen zu treffen. Die Kenntnis der eigenen Leistungen und Defizite sowie die Kenntnis der Aktivitäten des Wettbewerbs sind unabdingbar. Sie können entscheiden, ob bestehende Texte bearbeitet werden müssen und welche Art von neuen Inhalten Sie benötigen.

Welche Art von SEO-Tool kann Ihnen also helfen, all dies in kurzer Zeit zu erreichen?

Nachdem sie mehrere SEO-Tools auf dem Markt untersucht haben, haben sich SEO-Experten dafür entschieden, das Dedicated SEO Dashboard zu verwenden, um ihre Ziele einfach zu erreichen. Tatsächlich haben die Experten von Semalt dieses SEO-Tool unter Berücksichtigung der aktuellen SEO-Anforderungen entwickelt. Daher haben sie dieses Tool mit leistungsstarken Funktionen ausgestattet, die Sie in keinem anderen SEO-Tool finden werden. Eine dieser Funktionen ist die Google SERP-Analyse. Mit dieser Funktion können Sie eine tiefgreifende Wettbewerbsanalyse durchführen; da es Ihnen die verborgensten Erfolgsgeheimnisse in der SEO-Strategie Ihrer Mitbewerber aufzeigt. Dank dessen können Sie:
  • kennen die Position Ihrer Website in den Google SERP;
  • kennen die Positionen der TOP-Seiten und die Keywords, für die sie ranken;
  • eine Liste der Hauptkonkurrenten in der gesuchten Nische haben;
  • Überprüfen Sie die Traffic generierenden Keywords Ihrer Konkurrenten;
  • eine Vorstellung von der Werbestrategie jedes Ihrer Mitbewerber haben.
zusätzlich Dediziertes SEO-Dashboard hat andere Funktionen, die Sie verwenden können, um verschiedene SEO-Aufgaben zu erledigen, wie zum Beispiel:
  • Wettbewerbsanalyse
  • Technisches SEO-Audit
  • Erstellung von SEO-Berichten
  • Kontrolle der Einzigartigkeit der Inhalte Ihrer Website
  • Analyse der Ladegeschwindigkeit Ihrer Website usw...
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Dedicated SEO Dashboard (DSD) eine vollständige Webanalyse- und SEO-Audit-Plattform ist, die kostenlos auf Ihrer Domain ausgeführt werden kann. Es ermöglicht Ihnen, Ihren Kunden fortschrittliche Analysedienste unter Ihrer Marke anzubieten, unabhängig davon, ob Sie eine Agentur oder ein freiberuflicher SEO-Experte sind.

Schritt 2: An die Bedürfnisse der Empfänger anpassen

Content-Marketing-Aktivitäten machen nur dann Sinn, wenn die erstellten Texte den Bedürfnissen der Rezipienten entsprechen. Sich ihren Erwartungen anzupassen und sie mit wertvollen Inhalten zu versorgen, ist die Essenz des Content Marketings. Daher sollten Sie wie bei jeder Marketingaktivität feststellen, wer zu Ihrer Zielgruppe gehört. Hierzu werden sogenannte Personas verwendet.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie das Profil des Empfängers kennengelernt haben? Erstens die Form der Ansprache des Lesers. Sie kommunizieren unterschiedlich, wenn Sie Ihr Angebot an Unternehmen richten und wenn es um einzelne Kunden geht. Unabhängig davon, ob Sie im B2B- oder B2C-Bereich tätig sind, denken Sie daran, dass Sie Personen ansprechen, die wahrscheinlich weniger über das Thema wissen als Sie. Sie haben kein Expertenwissen, wollen aber die Informationen bekommen, die sie brauchen. Wenn der Inhalt nicht benutzerfreundlich ist, besteht eine gute Chance, dass der potenzielle Kunde entmutigt wird.

Der richtige Stil ist nur die halbe Miete. Überprüfen Sie auch, nach welchen Arten von Inhalten Ihre potenziellen Kunden suchen. Zu den Materialien, die bei Internetnutzern ausnahmslos beliebt sind, gehören Rankings, "Schritt-für-Schritt"-Anleitungen und Artikel mit Anleitungen. Mit professionellen Tools wie dem Dediziertes SEO-Dashboard, können Sie bestimmen, welche Schlüsselwörter in die Suchmaschine eingegeben werden. Dann erfahren Sie, welches Wissen Sie teilen müssen.

Schritt 3: Inhaltstypen auswählen - Wenn Sie bereits wissen, wen Sie...

...schreiben Sie für, es ist Zeit, die Formulare auszuwählen, die Sie verwenden werden. Die Entscheidung hängt in erster Linie von den Besonderheiten Ihres Unternehmens ab, aber auch von den Zielen, die Sie erreichen möchten. Folgende Inhalte stehen Ihnen zur Auswahl:
  • Blogartikel;
  • Beschreibungen von Kategorien und Produkten;
  • Inhalte auf der Unterseite des Unternehmens;
  • gesponserte Artikel;
  • Backend-Texte.


Es gibt noch mehr Möglichkeiten, aber Sie sollten auf jeden Fall mit den oben genannten Formen des Content Marketings beginnen. Wieso den? Ganz einfach, weil Ihre Website der wichtigste Kontaktpunkt mit Internetnutzern ist. Wenn Sie sich dort nicht richtig präsentieren, helfen andere Publikationskanäle nicht viel. Ein potenzieller Kunde, der die Website besucht, möchte die gewünschten Informationen finden, während Sie durch den Inhalt sein Vertrauen und sein Interesse wecken und ihn davon überzeugen können, dass es sich lohnt, Ihr Angebot zu wählen.

Durch Backend-Texte können Sie die Positionierungsstrategie effektiv unterstützen und das Linkprofil Ihrer Website erweitern. Attraktive Kategorien- und Produktbeschreibungen beim E-Commerce sind ein Muss. Andererseits ermöglicht Ihnen der Blog, das Angebot in einem breiteren Kontext zu präsentieren und Fragen von Internetnutzern zu beantworten. Sehen Sie schon, wie viel Sie mit diesen verschiedenen Formen des Content-Marketings erreichen können?

Kommen wir nun zum Verteilungsplan!

Schritt 4: Verteilungsplan

Die Auswirkungen der Content-Marketing-Kampagne werden nicht sofort sichtbar. Daher sind die Kontinuität und Regelmäßigkeit der Aktivitäten wichtig. Der Veröffentlichungsplan hilft Ihnen, diese zu pflegen. Wenn Sie beabsichtigen, Ihr Content-Marketing an einen externen Subunternehmer auszulagern, sollten Sie natürlich auch mit diesem einen solchen Plan abstimmen und dann die Umsetzung durchsetzen.

Warum ist es so wichtig? Am effektivsten sind umfassende Aktivitäten, die zusätzlich auf die SEO-Strategie bezogen sind. Je mehr Kanäle und Arten von Inhalten Sie jedoch nutzen, desto schwieriger wird es, Ihre Arbeit zu koordinieren. Sobald Sie einen Zeitplan haben, verpassen Sie keine einzige Veröffentlichung. Auch die Analyse der Ergebnisse der Kampagne wird Ihnen leichter fallen, da Sie jederzeit leicht zusammenfassen können, welche Inhalte erstellt wurden und mit welcher Häufigkeit sie erschienen sind.

Der Stundenplan wird am besten mehrere Monate im Voraus erstellt. Seien Sie jedoch bereit, es zu ändern. Wenn Sie sehen, dass etwas funktioniert oder bestimmte Arten von Inhalten schneller veröffentlicht werden müssen, seien Sie flexibel und passen Sie Ihre Strategie an. Jede Kampagne sollte basierend auf sich ändernden Umständen und gewonnenen Erkenntnissen aktualisiert werden.

Schritt 5: Effektiver Inhalt



Planungsphase hinter Ihnen? Zeit für Inhalte höchster Qualität. Die Analyse und Planung ist nutzlos, wenn der Inhalt nicht den entsprechenden Standards entspricht. Inhalte müssen einerseits so geschrieben sein, dass Internetnutzer sie lesen wollen, andererseits aber – angepasst an die Anforderungen von Suchmaschinen-Robotern. Wie kann dies erreicht werden? Hier sind 5 wichtige Tipps:
  • Achten Sie auf die Rechtschreibung, Grammatik und stilistische Korrektheit Ihrer Texte. Alles, was Sie veröffentlichen, muss professionell und fehlerfrei sein.
  • Formatieren Sie den Inhalt richtig, indem Sie Überschriften, Listen und Tabellen hinzufügen. Dadurch entsteht beim Leser nicht der Eindruck einer sogenannten „Textwand“, die niemand lesen möchte.
  • Kombinieren Sie einen hohen Wissensstand mit einer zugänglichen Form. Wertvolle Inhalte sollten nicht in einer für den durchschnittlichen Empfänger unverständlichen Sprache verfasst werden.
  • Fügen Sie Schlüsselwörter, die für Ihr Unternehmen wichtig sind, in Ihre Inhalte ein. Sie sollten ungezwungen und in angemessener, nicht übertriebener Dichte erscheinen. Denken Sie daran, dass Ihr Inhalt einzigartig sein muss.
  • Verwenden Sie Links, um Seiten und Blogartikel miteinander zu verknüpfen. Dies wirkt sich positiv auf die Browserbewertung der Site aus, ermutigt Sie aber auch, den Rest der Seite zu überprüfen oder auf den Link zum Produkt zu klicken.
Dies sind absolute Grundlagen, aber die Wahrheit ist, dass nicht jeder professionelle Inhalte schreiben kann. Denken Sie daran, dass Sie es nicht selbst erstellen müssen. Investieren Sie in die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Partner im Bereich Content Marketing. Dann werden Sie sicher sein, dass Sie das Potenzial professionell geschriebener Inhalte voll ausschöpfen.

Abschluss

Wir sind am Ende dieser Informationsreihe zu den 5 Schritten zu einer erfolgreichen Content-Marketing-Kampagne. Also, Zeit zu handeln! Planen Sie die Kampagne, beobachten Sie ihre Umsetzung und messen Sie ihre Wirksamkeit. Analysieren Sie, ob Sie in einer der oben genannten Phasen etwas besser machen können. Und denken Sie daran - seien Sie offen für die Erwartungen Ihres Publikums. Für sie erstellen Sie Inhalte. Gute Content-Marketing-Praktiken und eine durchdachte Strategie sollten immer der Ausgangspunkt sein, um eine Marke durch im Internet veröffentlichte Inhalte zu bewerben. Dann werden die durchgeführten Aktivitäten wirklich effektiv und Sie werden die Wirkung genießen.

Ich wünsche Ihnen also viel Erfolg bei einer erfolgreichen Content-Marketing-Kampagne!

Interessiert an SEO? Schauen Sie sich unsere anderen Artikel zum Thema an Semalt-Blog.

mass gmail